Lidl lohnt sich.
Login Login Merkzettel Merkzettel

Offene Stellen in Deutschland

Wir legen Wert darauf, dass sich dein Einstieg bei uns lohnt! Daher profitierst du bei uns nicht nur von einer übertariflichen Vergütung und allen Sozialleistungen eines Großunternehmens.

Zur Jobsuche
Jobsuche
Werde stellvertretender Filialeiter bei Lidl in Deutschland!

Filialleiter im Einzelhandel (m/w/d)

Jetzt bewerben

Die wichtigsten Informationen für Filialleiter im Einzelhandel

  • Ausbildung: Abgeschlossene kaufmännische oder gewerbliche Ausbildung
  • Art der Anstellung: Unbefristet
  • Gehalt: Brutto monatlich zwischen 3.560 € und 4.510 €, abhängig von Unternehmen und Region
  • Führungsverantwortung: Team mit mehreren Mitarbeitern
  • Arbeitszeiten: Flexibles Schichtmodell, auf Basis einer 5-Tage-Woche (abhängig von den Öffnungszeiten des Arbeitgebers)
  • Sonstige Vorteile: Oftmals weitere Sozialleistungen, Firmenwagen mit guter Ausstattung (meist inkl. Service- und Wartungskosten und Tankkarte)

Das machst du in diesem Beruf

Alles hört auf dein Kommando: Als Filialleiter hast du alle Zügel fest in der Hand. Du führst und entwickelst deine Mitarbeiter, planst Verkaufsmaßnahmen deiner Filiale, kümmerst dich um die Bestellung von Waren und um die übergreifende Strategie deines Marktes. Darüber hinaus behältst du kontinuierlich alle wichtigen Zahlen im Blick und passt deine Strategie an, wenn es einmal nicht so läuft, wie du es vorher geplant hast. Dabei behältst du einen kühlen Kopf und sorgst dafür, dass deine Kunden ein perfektes Einkaufserlebnis genießen können.

Hierbei bist du natürlich kein Einzelkämpfer. Neben deinem Team unterstützen dich auch noch die Verkaufsleiter und die Mitarbeiter in eurer Zentrale. Gemeinsam mit ihnen entwickelst du Filialkonzepte weiter, indem ihr Arbeitsabläufe verbessert und somit Verkaufszahlen steigert.

Wie wird man Filialleiter?

Teamgeist wird bei Lidl großgeschrieben.

Am Anfang steht oft eine Ausbildung. Um zu wissen, wie du eine Filiale führen kannst und worauf es im Detail ankommt, solltest du eine abgeschlossene kaufmännische oder gewerbliche Ausbildung besitzen. Darin lernst du die Grundlagen des Geschäfts. Im besten Falle hast du deine Ausbildung in dem Bereich oder der Branche absolviert, in denen du später als Filialleiter arbeiten möchtest. Dann kennst du schon die genauen internen Abläufe, nach denen dort gearbeitet wird. Hast du vorher woanders gelernt, ist das natürlich auch kein Problem. In der Einarbeitungszeit bringen deine Kollegen dich auf einen aktuellen Stand – die allgemeinen Grundlagen (etwa Kenntnisse der Branche) solltest du aber auch in diesem Fall bereits vorher beherrschen.

Eine weitere Möglichkeit des Einstiegs bietet ein betriebswirtschaftliches Studium. Hier lernst du viele Aufgaben kennen, die du später im Arbeitsalltag ausführen wirst: etwa aus dem Controlling, Rechnungswesen, Marketing oder Personalbereich. Natürlich viel ausführlicher als in einer Ausbildung. Neben verschiedenen Fähigkeiten bekommst du im Studium auch einen Überblick, den du später brauchst, um Zusammenhänge erkennen zu können. Idealerweise kannst du aber auch mit einem Studium schon erste Berufserfahrung im Lebensmitteleinzelhandel vorweisen.

Schon überzeugt?

Dann finde jetzt deinen neuen Job als Filialleiter (m/w/d) in einer Filiale von Lidl in deiner Nähe und bewirb dich bei uns!

Jobs bei Lidl ansehen
Während der Einarbeitung steht dir ein erfahrener Verkaufsleiter zur Seite.

Die Aufgaben eines Filialleiters im Einzelhandel

Wenn du dich fragst, was du als Filialleiter machen wirst, lautet die einfache Antwort: Fast alles. Denn du bist für den Erfolg, den Ausbau und die Weiterentwicklung deiner Verkaufsstelle verantwortlich und führst dabei alle Mitarbeiter, die am Standort tätig sind – vom Verkäufer über den Büroangestellten bis hin zum Fachlageristen.

Welche Aufgaben hat ein Filialleiter?

In diesem Job gibt es natürlich – wie in jedem anderen auch – einige Anforderungen, die du erfüllen solltest, um deine Aufgaben im Arbeitsalltag erledigen zu können. Sicherlich ist niemand in all diesen Punkten perfekt aber je mehr Bereiche du abdecken kannst, desto besser. Am Ende ist deine Vielseitigkeit auch mit für den Erfolg deiner Filiale entscheidend.

Wo arbeiten Filialleiter?

Was du sicherlich schon weißt: Du interessierst dich für einen Job mit unheimlich vielen Facetten und Möglichkeiten. Denn Filialleiter gibt es in fast jeder Branche. Und ob nun bei einem Lebensmitteleinzelhändler oder einem Dienstleistungsunternehmen: Es braucht eine Führungspersönlichkeit, die alle Fäden zusammenführt. Typische Arbeitsplätze sind daher:

  • Supermärkte
  • Discounter
  • Kauf- und Warenhäuser
  • Baumärkte
  • Dienstleistungsunternehmen wie etwa Autovermietungen
  • Boutiquen
  • und viele Weitere

Wie viel verdienen Filialleiter bei Lidl?

Lidl Verkaufsleiterin in Filiale

In deinem Job wirst du viel Verantwortung tragen: Für deine Filiale, deine Mitarbeiter und deine Kunden. Es ist daher nur fair, wenn du dafür auch ein Gehalt bekommst, das dies mit berücksichtigt. Bei uns bekommst du neben deinem vom ersten Tag an unbefristeten Vertrag ein übertarifliches Gehalt. Dieses liegt brutto zwischen 3.560 € und 4.510 € im Monat. Die jeweilige individuelle Höhe orientiert sich an deinen Fähigkeiten und Kenntnissen und wird im Laufe deiner Tätigkeit neu verhandelt werden.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Sozialleistungen eines Großunternehmens und einen neutralen Firmenwagen mit rundum Sorglos-Paket inkl. Service/Wartungskosten und Tankkarte. Diesen darfst du auch privat nutzen.

Klingt gut? Bewirb dich!

Finde jetzt deinen Job als Filialleiter (m/w/d) in einer Lidl-Filiale in deiner Nähe. Wir freuen uns auf dich!

Jobs bei Lidl ansehen
Warenbestände Weinsortiment in der Filiale

Das sind die Voraussetzungen und das Berufsbild

Um als Filialleiter Erfolg zu haben, solltest du einige Voraussetzungen erfüllen beziehungsweise Kenntnisse und Fähigkeiten vorweisen können, die du in der täglichen Arbeit brauchst. Diese helfen dir bei der Leitung und Weiterentwicklung deiner Filiale.

Welche Ausbildung brauchst du als Filialleiter?

Filiale Mitarbeiter Regal Verräumen

Als Filialleiter solltest du eine abgeschlossene kaufmännische oder gewerbliche Ausbildung besitzen. Dann hast du viele verschiedene Abläufe in einem Geschäft bereits verinnerlicht. Wenn du deine Ausbildung in einer anderen Branche gemacht hast, ist das aber auch nicht schlimm. Die Unternehmen bringen dir in der Einarbeitungszeit alles Nötige bei. 

Welche Erfahrungen solltest du gesammelt haben?

Filialleiter wird man nicht von heute auf morgen. Das Führen einer Filiale bietet immer wieder neue Herausforderungen. Um die richtigen Entscheidungen für die Zukunft zu treffen, sollten Filialleiter bereits auf eine gewisse Berufserfahrung zurückblicken können. Diese kannst du nur durch das tägliche Arbeiten im Unternehmen erhalten.

Du musst ein Gefühl dafür entwickeln, welcher Veränderung du in deiner Filiale Rechnung tragen musst, um den Verkauf noch zu verbessern. Darüber hinaus solltest du wissen, was deine Mitarbeiter tun, wie sie sich weiterentwickeln können und wie sich das Kundenverhalten verändert. Wenn du Filialleiter werden möchtest, solltest du dich in diesen Bereichen bereits auskennen.

Welche Voraussetzungen braucht man für die Filialleitung?

Du solltest deine Fähigkeiten und Interessen in deinem neuen Job gewinnbringend einsetzen. Damit du vergleichen kannst, ob du und dein potenzieller neuer Arbeitgeber auf einer Wellenlänge liegen, haben wir dir eine Liste mit einigen Voraussetzungen zusammengestellt. Wenn einer dieser Punkte dir nicht exakt entspricht, ist das nicht schlimm, dafür kannst du sicher auf anderen Gebieten überzeugen.

Karriere als Filialleiter im Einzelhandel

Als Filialleiter hast du eine sehr gute Zukunftsperspektive. Diese Position kann dein erster Schritt auf der Karriereleiter sein. Wir möchten dir daher einen Überblick darüber geben, wie ein typischer Werdegang aussehen kann. Dafür musst du immer bereit sein, zu lernen. Nutze deine Möglichkeiten der Weiterbildung und arbeite morgen schon besser als heute.

So wirst du Filialleiter

Teamarbeit steht bei Lidl mit an erster Stelle.

Zunächst einmal verschickst du natürlich deine Bewerbung. Das Unternehmen führt dann in den meisten Fällen ein Bewerbervorauswahlverfahren durch. Kommst du in die engere Auswahl, durchläufst du bei deinem zukünftigen Arbeitgeber häufig ein Bewerbungsverfahren für Filialleiter. Wenn du dieses erfolgreich abgeschlossen hast, bekommst du die neue Stelle und damit die Verantwortung für eine eigene Filiale und viele Mitarbeiter.

In den ersten Wochen im neuen Job bringen dir deine neuen Kollegen in einer Einarbeitungszeit alles bei, was du wissen musst. Deine erfahrenen Ansprechpartner geben dir auch als Quereinsteiger (wenn du vorher noch nicht in der Branche gearbeitet hast) wichtige Tipps für die ersten Wochen und Monate im neuen Job. 

Danach führst du deinen Markt eigenständig, stehst aber immer im engen Austausch mit deinem Vorgesetzten aus der Verkaufsleitung. So entwickelst du dich auch nach deinen ersten Monaten immer weiter.

Weiterbildung: Chancen und Herausforderungen

Die Weiterentwicklungsmöglichkeiten sind natürlich in jeder Firma unterschiedlich. Welche Chancen es für dich in deiner Position gibt, besprichst du immer mit deinen Vorgesetzten. Sie werden dir in den meisten Fällen mit einem detaillierten Entwicklungsplan zur Seite stehen. Dieser gibt dir eine Struktur vor, die es dir einfach macht, dich in deinem neuen Job zurecht zu finden. 

Danach wird dein Arbeitgeber individuell und mit dir zusammen entscheiden, welcher Weg und welche Maßnahmen am besten für dich geeignet sind. So können deine Talente gefördert und deine Interessen gewinnbringend eingebunden werden.

Du solltest Filialleiter im Einzelhandel werden, wenn du:

  • gerne Menschen führst und in diesem Bereich auch schon Erfahrungen vorweisen kannst.
  • nicht so schnell in Stress verfällst und auch in komplizierten Situationen einen kühlen Kopf behältst.
  • Spaß an der Weiterentwicklung eines Einzelhandelsgeschäftes hast.

Du solltest es nicht werden, wenn du:

  • keine Verantwortung übernehmen möchtest.
  • nur ungerne mit Zahlen arbeitest.
  • kein Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge hast.

Wusstest du schon?

Der Job als Filialleiter ist eine gute Ausgangsposition für deine Karriere: Danach kannst du auf der nächsten Ebene als Verkaufsleiter mehrere Filialen steuern.

Jobs bei Lidl ansehen
Arbeiten im Verkauf bei Lidl ist abwechslungreich.